Wechselkennzeichen in Deutschland

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.8/5 (76 votes cast)

Informationen zum Wechselkennzeichen in Deutschland

Seit Juli 2012 ist das Wechselkennzeichen in Deutschland für Fahrzeuge der gleichen Fahrzeugklasse auch erhältlich. Bei der Anmeldung eines Wechselkennzeichen sind aber einige Dinge zu beachten.
Auf den Seiten unserer Homepage versuchen wir aufkommende Fragen zu beantworten und Unklarheiten im Bezug auf das Wechselkennzeichen in Deutschland zu beseitigen.

Das Wechselkennzeichen oder auch Wechselschild in Deutschland besteht aus einem Wechselelement, das vor jeder Fahrt am genutzten Fahrzeug anzubringen ist und einem fest am Fahrzeug angebrachtem Teil.

Das Wechselkennzeichen ist nach einem festen Muster definiert, z.B.:
„B VM 146“ (Wechselelement) + „1“ (fester Teil).

Wechselkennzeichen Deutschland

Wechselkennzeichen Deutschland – Kann nur für folgende Fahrzeugklassen genutzt werden (sofern beide Fahrzeuge einer Klasse angehören):

Fahrzeugklasse Beschreibung 
M1 Kraftfahrzeuge für Personenbeförderung mit maximal acht Sitzplätzen außer dem Fahrersitz
L Krafträder, vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge und vierrädrige Kraftfahrzeuge bis 550 kg Leermasse
01 Anhänger bis 750 kg zulässiger Gesamtmasse

Außerdem müssen die Kennzeichen beider Fahrzeuge die gleichen Abmessungen haben.
Es muss sich bei den Fahrzeugen aber nicht um die gleiche Fahrzeugart handeln, sondern es können auch ein Oldtimer und ein PKW oder ein Wohnmobil mit dem gleichen Wechselkennzeichen betrieben werden.
Es können auch Wechselkennzeichen für Motorräder an Trikes, Quads und Leichtkrafträdern genutzt werden.

Das Wechselkennzeichen Deutschland darf natürlich nicht gleichzeitig an beiden Fahrzeugen genutzt werden.

Sie finden weitere Informationen zu den Kosten eines Wechselkennzeichens, der Versicherung von Fahrzeugen der gleichen Fahrzeugklasse, den Steuern für Ihre Fahrzeuge die mit Wechselkennzeichen betrieben werden sollen und Ihre Vorteile bei der Nutzung eines Wechselkennzeichens auf den folgenden Seiten.

Umfangreiche Informationen und Gesetzestexte zur Nutzung des Wechselkennzeichens in Deutschland erhalten Sie auch auf der Seite des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.

Seit Einführung der Wechselkennzeichen in Deutschland zum 01. Juli 2012 ist die Resonanz noch sehr verhalten. Nur wenige KFZ-Halter haben sich bisher für ein Wechselkennzeichen entschieden, da die vergünstigen von Versicherung und Steuer bisher leider nicht die gewünschte Ersparnis bringt.

Floppt das Wechselkennzeichen in Deutschland

Im Gegensatz zu Deutschland nutzen in der Schweiz zehnt Prozent aller KFZ-Halter ein Wechselkennzeichen. Hier zu Lande ist die Nachfrage um einiges geringer.

Mehr Informationen über die einzelnen Führerscheinklassen, erhalten Sie hier: Führerschein

Wechselkennzeichen in Deutschland, 3.8 out of 5 based on 76 ratings